Radiologie der Kontraste – MRT-Sequenzen ohne KM

Donnerstag, 09. Dezember 2021 um 19:00 Uhr

Referent:
Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Pascal Baltzer

Aktuelles

Kongresskalendar

december

wed06oct(oct 6)00:00wed12jan(jan 12)00:00RAD CAMPUS - Online Fortbildungen(october 6) 00:00 - (january 12) 00:00

thu09decAll Dayfri10ESTI Winter Course 2021 – ONLINE EDITION(All Day)

thu16decAll Dayfri17Basismodul Mammadiagnostik(All Day)

january

wed06oct(oct 6)00:00wed12jan(jan 12)00:00RAD CAMPUS - Online Fortbildungen(october 6) 00:00 - (january 12) 00:00

wed19janAll Daysat22Garmisch Symposium International - Radiologie und Integrierte Diagnostik(All Day)

sat22janAll DayÖsterreichischer Impftag 2022(All Day: saturday)

march

mon21marAll Daytue2214th International Conference on Cancer Stem Cell & Oncology Research(All Day)

april

wed20aprAll Daysat2336. Röntgenseminar Oberlech 2022(All Day)

may

fri20mayAll Daysun22GRUNDKURS ABDOMENULTRASCHALL INKL. BASIS NOTFALLSONOGRAPHIE(All Day)

tue31mayAll Dayfri03jun33rd ESGAR Annual Meeting and Postgraduate Course(All Day)

june

tue31mayAll Dayfri03jun33rd ESGAR Annual Meeting and Postgraduate Course(All Day)

thu09junAll Daysat11ESTI 2022 Annual Scientific Meeting(All Day)

thu23junAll Daysat2530. Osteoporoseforum – Jubiläumstagung(All Day)

Alfred Stadler

 

Nachruf Alfred Stadler

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

völlig unerwartet traf uns die furchtbare Nachricht vom Ableben unseres hochgeschätzten Kollegen und Freundes Alfred Stadler. Wir sind fassungslos und geschockt. Wir haben mit ihm einen der ganz Großen verloren: als wunderbaren, kritischen und humorvollen Menschen, und als einen der hervorragendsten Radiologen.

In tiefer Trauer bewahren wir sein Andenken.

Da erst so unmittelbar das Schicksal ihn aus dem Leben riss, können dies nur unsere ersten Worte sein. Einen ausführlichen Nachruf und seine Lebenszeichnung werden in der nächsten Ausgabe der ÖRG News folgen.

Als Freund, Kollege und Weggefährte

Thomas Rand


Sehr geehrte Kolleg*innen

Liebe Freunde!

Ich habe die traurige Pflicht Sie über das Ableben von Dr. Alfred Stadler in Kenntnis setzen zu müssen. Er ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 3.11., plötzlich und völlig unerwartet gestorben.

Für mich war Fred einer meiner besten und längsten Freunde, er hat mich vom allerersten Tag in der Radiologie über den gesamten beruflichen Weg begleitet. Er war von Anfang an mein Partner im Aufbau der Herzbildgebung im AKH, und wir haben viele Jahre die „Vienna Heart“ Kurse gemacht – er war einer von uns 3 „Wiener Herzbuben“. Ich bin tief getroffen und sprachlos.

Dr. Stadler, Alfred, Fredi hat parallel Physik und Medizin studiert, daneben studienbegleitend als Krankenpfleger gearbeitet. Er hat seine Facharztausbildung an der UK für Radiologie an der Med Uni Wien – AKH Wien absolviert und parallel eine Ausbildung zum Medizinphysiker erfolgreich abgeschlossen. Nach einigen Jahren als Facharzt an der Abteilung für Kardiovaskuläre und Interventionelle Radiologie an der Med Uni Wien und als Leitender Oberarzt für den Bereich kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie wechselte Alfred 2008 in das Krankenhaus Hietzing und schließlich in die Klinik Floridsdorf und war in beiden Häusern jeweils leitender Oberarzt.

Alfred war ein begeisterter Radiologe mit Herz und Seele, vielseitig interessiert und engagiert. Er war ein zentraler Motor der kardialen Radiologie in Wien und bei Kolleg*innen höchst geschätzt, immer wissbegierig, immer für neue und spezielle Anfragen zu begeistern. Alfred war ein unglaublich engagierter Lehrer und Educator; sei es jetzt im täglichen Arbeitsalltag in seinem Krankenhaus, sei es als einer der „Wiener Herzbuben“, sei es bei einer seiner „Fred’s Feine Fälle“ Sessions für FA-Prüfungsaspirant*innen. Alfred war ein großartiger Kollege, höchst empathisch und hatte immer mehr als nur ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme seiner Kolleg*innen.

Dr. Stadler war über viele Jahre eine DER Stützen der Facharztprüfung, organisierte die großartigen Vorbereitungskurse Physik zur Vorbereitung für die FA Prüfung, und war die immer gehörte, immer akzeptierte Stimme im Prüfer*innengremium der Facharztprüfung, wenn es darum ging, eine Prüfungsfrage zu „entschärfen“.

Mit Dr. Alfred Stadler verliert die österreichische Radiologie eine zentrale Figur der letzten Jahre, und alle, die das Glück hatten ihn zu kennen, verlieren einen großartigen Kollegen und Freund. Er hinterlässt viele offene Lücken.

Christian Loewe

PARTE A. STADLER

 

ÖRG News 02/2021 sind Online!

Die neue Ausgabe der ÖRG News ist nun online verfügbar.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen, die Österreichische Röntgengesellschaft

 

 ÖRG WEBINARE

Radiologie der Kontraste –
MRT-Sequenzen ohne KM

Donnerstag, 09. Dezember 2021 um 19:00 Uhr

Referent:
Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Pascal Baltzer
Moderation:  Prim. Univ. Doz. Dr. Martin Uggowitzer

Für ÖRG Mitglieder: KOSTENFREI

Teilnahmegebühren für Nichtmitglieder:

Facharzt/-ärztin Euro 20,00
Ausbildungsarzt/-ärztin Euro 10,00
Radiologietechnologe/-technologin Euro 10,00

Mitgliedschaft und ÖRG Bankkontodaten

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung ist bis 08. Dezember möglich. Spätere Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.
Teilnehmer, die sich bereits für den Termin am 20.Oktober angemeldet haben, müssen sich nicht erneut registrieren.

 

Leitfaden Patientenaufklärung für die tägliche Praxis

Bitte finden Sie HIER den Leitfaden für Ihre Verwendung.

 

Wir danken für die Unterstützung:

 

Internationale Radiomics-Plattform –
eine Initiative der DRG und ÖRG

Wir sind sehr stolz über die Kooperation mit der Deutschen Röntgengesellschaft. Es werden weitere Projekte folgen.  Unserer besondere  Dank geht an Prof. Dr. C. HEROLD, Prof. Dr. C. LOEWE und Prof. Dr. G. LANGS von der Medizinischen Universität Wien, durch deren Initiative  dieses Projekt realisiert werden konnte.

Bitte finden Sie HIER die erste Publikation.

COVID Impfung - Lymphknoten

Liebe Kolleginnen und Kollegen
bitte finden Sie im untenstehenden LINK die Empfehlungen der Society of Breast Imaging zum Management für axilläre Lymphadenopathie bei PatientInnen mit rezenten Covid Impfungen.
Dies ist differenzialdiagnostisch hoch relevant beim Mammakarzinom. Diese kannn aber sicherlich auch in anderen Bereichen, etwa HNO, Tumoranamnese,…. von differentialdiagnostischer Bedeutung sein.

LINK

Termine FFF Kurse 2022

FFF Jänner, 27.-29. Jänner 2022: WEBINAR
Kardiovaskuläre Radiologie, Kinderradiologie, Neuroradiologie - MODUL 2

FFF April, 28.-30. April 2022: WEBINAR
Mammaradiologie, Kopf/Hals Radiologie, MSK - MODUL 1

FFF Juni, 23.-25. Juni 2022: PRÄSENZMEETING
Thoraxradiologie, Gastrointestinale Radiologie, Urogenitale Radiologie - MODUL 1

Die Anmeldung für die FFF Webinare erfolgt über das ÖRG Sekretariat: office@oerg.at

Teilnahmegebühren:  
Ärzte/innen in Ausbildung (Mitglied der ÖRG) EUR 320,00
Ärzte/innen in Ausbildung (Nicht-Mitglied der ÖRG) EUR 410,00
Fachärzte/innen (Mitglied der ÖRG) EUR 450,00
Fachärzte/innen (Nicht-Mitglied der ÖRG) EUR 600,00

5. Auflage „Orientierungshilfe Radiologie und Nuklearmedizin“

Die aktuelle 5. Auflage der Orientierungshilfe, nun als „Orientierungshilfe Radiologie und Nuklearmedizin – ESR iGuide Austria“, ist in Druck gegangen und Ihnen vor Weihnachten gemeinsam mit der Österreichischen Ärztezeitung zugesendet worden. Die Printversion behandelt ungefähr 300 wichtige Indikationen für bildgebende Verfahren.

OLINE VERSION

Die elektronische Version des iGuide bietet sogar für über 1500 Indikationen Empfehlungen zu bildgebenden Verfahren . In der Orientierungshilfe ist der Link zur elektronischen Version abgedruckt (https://www.myesr.org/esr-iguide-austria).

Dieser Link zum Austrian iGuide funktioniert derzeit leider noch nicht, ebenso wie derzeit der ESR iGuide offline ist. Die ESR arbeitet mit Hochdruck daran.

Wir werden Sie umgehend in Kenntnis setzen, wenn unser Austrian-iGuide online geht!

COVID-19 – Wichtige Informationen und Links zur radiologischen Diagnose der Erkrankung

  • Zur Diagnose von COVID 19 werden von der CDC weder Lungenröntgen noch CT empfohlen! LINK
  • In der CT finden sich zum Zeitpunkt der Diagnose meist folgende Merkmale: LINK
    - Bilaterale periphere und basal betonte Milchglasverdichtungen, Konsolidierungen oder beides. Häufig auch rundliche oder geographische Konfiguration der Veränderungen mit oder ohne Atollzeichen
    - Selten bei COVID-19 (deuten eher auf andere Erkrankung hin oder Ko-Infektion): Pleuraergüsse, Lymphadenopathie, Mikronoduli, Tree-in-bud
  • Übersichtsarbeiten zum Thema finden. Sie hier: LINK

COVID-19 Datenbank der italienischen Gesellschaft für Radiologie (SIRM): LINK

Aktualisierte Aufklärungsbögen

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass die Aufklärungsbögen CT, CT Kolonographie und MRT nach den heutigen Standards aktualisiert wurden und für Sie zum kostenfreien Download zur Verfügung stehen.

Zu den Aufklärungsbögen geht es hier.

X