KONGRESSKALENDER

November 2018

Wiener Radiologisches Symposium 2018

Ort: Wiener Börsensäle
Datum: 08.11.2018-10.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir freuen uns, Sie zum heurigen Wiener Radiologischen Symposium, welches vom 8. bis 10. November 2018 in den Wiener Börsensälen (Wipplingerstr. 34, 1010 Wien) stattfinden wird, einladen zu dürfen!

Das Wiener Radiologische Symposium 2018 legt den Schwerpunkt auf ein Update in der Magnetresonanztomografie und wird unter dem Motto: „Was ist gut? Was ist neu? Was ist cool?“ in traditioneller Weise aus klinisch-radiologischer Sicht neue Techniken und Innovationen der Magnetresonanz beleuchten. Assoc.-Prof. Univ.-Doz. Dr. Pascal Baltzer hat mit seinem Team ein spannendes, praxisorientiertes und die neuesten Trends umfassendes Programm erarbeitet.

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt eine stetig größer werdende Diskrepanz zwischen den erweiterten diagnostischen Möglichkeiten auf der einen und den zunehmend limitierten Ressourcen auf der anderen Seite. Daher wird „Zeit“ ein zentrales Thema des diesjährigen Symposiums sein: wo sind beschleunigte/verkürzte Protokolle technisch möglich, wo klinisch sinnvoll, wo praktikabel einsetzbar? Zusätzlich wird der MR-Sicherheit spezielles Augenmerk gewidmet; Gadolinium, Schrittmacher und Implantate sowie allgemeine MR-Sicherheit sind brandaktuelle Themen der MR-Bildgebung, weshalb wir praktikable Algorithmen und andere Vorschläge zur Problemvermeidung vorstellen wollen.

Das detaillierte Programm finden Sie online, wo Sie sich auch registrieren bzw. anmelden können:
www.wienerrad.at.

Wie schon in den letzten Jahren ist es uns auch heuer wieder gelungen, hochkarätige Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland als Vortragende für das Symposium zu gewinnen. Diese werden in der bereits bewährten Mischung aus State-of-the-Art Vorträgen und praktischen Hinweisen spannende Ausblicke in die Zukunft, die bereits begonnen hat, geben!

Die besonderen klinischen Schwerpunkte umfassen einerseits „Klassiker“ der MRT-Diagnostik wie zum Beispiel Sportverletzungen, Neuroradiologie und MRT des Oberbauchs und Gender Imaging, andererseits aber auch einige vielleicht weniger verbreitete Anwendungen, die wir ebenso ins Rampenlicht rücken wollen. So wird es eine wissenschaftliche Sitzung zur MRT des Gastrointestinaltrakts und eine zur kardiovaskulären MRT geben.

Wir hoffen, mit diesem Vorprogramm Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns sehr freuen, Sie im November in Wien beim Wiener Radiologischen Symposium 2018 begrüßen zu dürfen!

Link zum Programm: www.wienerrad.at
DFP / CME Punkte: 18