KONGRESSKALENDER

Februar 2018

10. Deutsche Kardiodiagnostik-Tage

Ort: KONGRESSHALLEEcke Pfaffendorfer Straße/Parthenstraße (am Zoo Leipzig)04105 Leipzig
Datum: 22.02.2018-24.02.2018
die Deutschen Kardiodiagnostik-Tage (DKDT), die vom 22. bis 24. Februar 2018 erneut in Leipzig stattfinden, feiern ihr 10-jähriges Jubiläum. Zum 7. Mal finden die DKDT als interdisziplinäre Veranstaltung unter der Ägide der AG Herz und Gefäßdiagnostik der DRG und der Arbeitsgruppen für CT und MRT der DGK statt. Analog den Vorjahren erhält die Veranstaltung die aktive Unterstützung der AG Nuklearkardiologie der DGN mit einem eigenen Workshop am Donnerstag. In diesem Jahr veranstalten wir nach dem erfolgreichen Startschuss in 2016 und der gelungenen Fortführung in 2017 erneut sowohl die Workshops als auch das Symposium am gleichen Ort in der KONGRESSHALLE am Zoo, ganz zentral gelegen in der Innenstadt. Die Workshops sind nun nicht nur von der DRG, sondern auch von der DGK entsprechend dem unterschiedlichen Level zertifiziert und anerkannt. Ebenso bieten wir einen Workshop für Nuklearkardiologie und wieder einen Praxisteil im Echoworkshop an, der diesmal ganztägig im Herzzentrum Leipzig stattfinden wird.Zum ersten Mal wird dieses Jahr ein ganztägiger Workshop zum Thema MRT bei Schrittmacherträgern am Donnerstag parallel zu den anderen Workshops stattfinden. Wir hoffen, durch die Beibehaltung des beliebten zentralen Kongressortes mit einer noch besseren Raumzuordnung sowie durch die neuen Zertifizierungsoptionen, die Veranstaltung noch attraktiver für Sie gestaltet zu haben. Dazu möchten wir wiederum sowohl Einsteiger in der kardialen Bildgebung als auch Experten aus Radiologie, Kardiologie, Herzchirurgie, Innerer Medizin, Allgemeinmedizin und Nuklearmedizin ganz herzlich nach Leipzig einladen! Die kardiovaskuläre Bildgebung ist im klinischen Alltag zur Diagnosestellung, vor Einleitung einer Therapie und Abschätzung der Prognose, nicht mehr wegzudenken. Die nicht-invasive kardiale Bildgebung mit der Echokardiographie, dem kardialen MRT, der CT und auch der Nuklearmedizin liefert uns dazu immer bessere Grundlagen, ohne die man im klinischen Alltag gar nicht mehr auskommt. Durch den rasanten technischen Fortschritt ergeben sich aber immer wieder neue Aspekte, die in den klinischen Alltag zusammen mit den aktualisierten Leitlinien einzuordnen sind. Unter dem Fokus „Bildgebung zur Diagnostik, Prognose und Therapieplanung kardiovaskulärer Erkrankungen“ wollen wir daher bewährt wie in den Vorjahren ganz den klinischen Alltag modalitätenübergreifend in den Vordergrund rücken und hoffen dazu erneut ein spannendes Programm zusammengestellt zu haben. Nach der erfolgreichen Einführung 2017 werden erneut interaktive Falldemonstrationen stattfinden, wo wir gemeinsam von Ihnen eingesandte Fälle präsentieren und mit Ihnen diskutieren werden. Wir möchten Sie an dieser Stelle herzlich auffordern, durch die Einreichung von wissenschaftlichen Beiträgen das Tagungsprogramm zu bereichern! Die Einreichung Ihrer Abstracts und von klinischen Fallberichten für die interaktive Falldemonstration ist ab sofort online über www.kardiodiagnostik.de bis 1. November 2017 möglich. Die 4 besten Abstracts werden erneut prämiert und während der Tagung präsentiert. Des Weiteren soll auch den Autoren aller angenommenen Abstracts in „moderierten Postersitzungen“ die Möglichkeit der Kommunikation ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse gegeben werden. Auch die Gelegenheit zum kontinuierlichen Selbststudium an Bildschirmarbeitsplätzen in der Fallsammlung der DRG als auch der DGK während der Symposiumstage wird fortgesetzt. Besonders an Kardiologen richten sich wieder die spezifischeren Inhalte der Live Cases zur invasiven Bildgebung und zur Steuerung bei Interventionen bei struktureller Herzerkrankung, die um die LIVE-Demonstrationen der dazu relevanten CT- und MRT-Untersuchungen ergänzt werden. Zudem ist es uns ein großes Anliegen das erfolgreiche MTRA Programm auszuweiten und in den nach VMTB-zertifizierten Modulen I-III (zur Erlangung der Zertifizierung „Fachkraft für kardiovaskuläre Bildgebung“)von Donnerstag bis Samstag anzubieten. Die Module II & III (CT & MRT) können bei entsprechenden Vorkenntnissen auch ohne vorherige Ableistung von Modul I innerhalb des 3-tägigen Kongresses komplett erworben werden. Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung der Tagung in Leipzig sowie auf spannende, inhaltsreiche und unterhaltsame Tage mit Ihnen!