FACHARZTPRÜFUNGEN

Prüfungstermine

Termine 2019:

Montag, 11.02.2019 (Anmeldeschluss 11.11.2018)

Dienstag, 24.09.2019 (Anmeldeschluss 24.06.2019)

Alle Informationen unter www.arztakademie.at

 

Anmeldung für den Multiple-Choice-Teil ist bis 2 Wochen vor der Prüfung möglich.

Link zum Anmeldeformular bzw. zu den näheren Prüfungsinformationen auf der Website der Arztakademie: Hier

Als Service findet Sie die letzten Prüfungen seit 2009 (samt Fragen und Lösungen) >>>HIER<<<.


 

Facharztprüfung

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

wie Sie wissen, steht am Ende einer erfolgreichen Facharztausbildung die erfolgreich absolvierte Facharztprüfung! Im Folgenden möchte ich Ihnen als Vorsitzender des fachspezifischen Prüfungsausschusses einige Informationen zu Hintergrund, Ablauf und Organisation der Facharztprüfung im Sonderfach Radiologie geben. Das Ziel all unserer Bemühungen bei der Organisation der Facharztprüfung ist, Ihre Kenntnisse und diagnostischen Fähigkeiten, die Sie sich während Ihrer Ausbildung angeeignet haben, zu (über)prüfen und zu bestätigen – es ist nicht das Ziel, Ihre Vorbereitung zur Facharztprüfung zu prüfen! Der Inhalt und die Gestaltung der Facharztprüfung zielt auf den klinischen Alltag ab; wenn Sie erfolgreich an Ihrer Ausbildungsstätte ihre Nachtdienst absolvieren und „überstehen“, dann werden Sie auch die Facharztprüfung gut überstehen!

Daher ein ehrlicher Tipp: Verlassen Sie sich bei der gezielten Vorbereitung auf die Prüfung in den Wochen direkt davor auf das, was Sie gelernt haben und im täglichen Klinikalltag ständig einsetzen und anwenden, und fokussieren Sie sich in der Vorbereitung eher auf die Dinge, die Sie sich schon länger vorgenommen haben, einmal in Ruhe nachzulesen. Versuchen Sie nicht, die „ganze Radiologie“ zu wiederholen oder zu lernen – das klappt erstens wohl nicht, und ist – siehe oben – gar nicht notwendig!

 

Wie läuft die Prüfung ab?

Die Facharztprüfung besteht aus 3 Teilen, wobei seit 2010 der erste Teil, der Multiple-Choice-Test („Physiktest“), vorab absolviert werden kann. Es wird ein exzellenter Vorbereitungskurs direkt vor dem jeweiligen Termin (Februar bzw. September) angeboten, dessen Besuch sehr empfohlen ist! Schaffen Sie diesen Test beim ersten Mal (mindestens 30 Punkte), ist es erledigt. Wenn nicht, müssen Sie den Test im Rahmen Ihrer eigentlichen Facharztprüfung absolvieren. Es wird von der ÖRG dringend empfohlen, diesen Test innerhalb der ersten 2 Jahre der Facharztausbildung zu absolvieren (da das dafür nötige Wissen bereits für die Facharztausbildung in der Praxis sehr hilfreich ist).

Die 2x jährlich stattfindende Facharztprüfung besteht prinzipiell aus 3 Teilen: dem gerade erwähnten Multiple-Choice-Test („Physiktest“), 20 Fällen aus den 10 Teilgebieten (je 2) (der Kurzantwort-Fragen-Test, KAF), welche am Computer in 80 Minuten gelöst werden müssen, sowie dann 5 Fälle, welche mündlich diskutiert und beantwortet werden (strukturierte mündliche Prüfung, SMP). Die 5 Fachgebiete werden erst am Tag der Prüfung zugeteilt.

Wenn der MC-Test vor der Facharztpürung erfolgreich bestanden wurde, besteht die Facharztprüfung nur aus den 2 Teilen, KAF und SMP.

 

Wer prüft?

Das Prüferkollektiv wird für jede Prüfung neu zusammengestellt; die Arbeitsgruppen der ÖRG entsenden für jeden Prüfungstermin extra die Prüferin/den Prüfer. Diese suchen die Fälle und arbeiten die Fragen aus. Ich lektoriere die Fälle, und am Tag der Prüfung selbst werden die Prüfungsfälle und –fragen im Prüferkollektiv diskutiert. Dies bedeutet, dass die Prüfungsfälle von mehreren erfahrenen Prüfern vorab beurteilt und gegebenenfalls auch adaptiert werden.

 

Wer benotet?

Die Prüfungsbögen werden unmittelbar nach der Prüfung vom Prüfungsausschuss korrigiert und benotet, die offizielle Bewertung und in weiterer Folge Mitteilung ob „bestanden“ oder „nicht bestanden“ erfolgt durch die Akademie der Ärzte (üblicherweise wenige Werktage nach der Prüfung).

 

Gibt es Tipps für eine erfolgreiche Vorbereitung und Prüfung?

  • Besuchen Sie den Vorbereitungskurs für den „Physiktest“
  • Machen Sie den „Physiktest“ in den ersten 2 Jahren
  • Besuchen Sie die FFF Kurse und üben Sie die Prüfungen auf den zur Verfügung gestellten Workstations
  • Machen Sie sich vor der Prüfung mit dem DICOM-Viewer vertraut, der bei der Prüfung verwendet wird
  • Gehen Sie die Beispielprüfungen von der ÖRG Homepage durch, um sich mit dem Schweregrad und der Struktur der Fragen vertraut zu machen.
  • Lernen Sie nicht die Fragen von vergangenen Prüfungen auswendig – die Prüfungsfragen werden für jede (!) Prüfung völlig neu erstellt.
  • Versuchen Sie nicht, die ganze Radiologie in den Wochen vor der Prüfung zu lernen oder zu wiederholen – versuchen Sie das zu lesen, was sie eigentlich immer schon genauer nachlesen wollten und bis jetzt nicht gemacht haben. Konzentrieren Sie sich auf die Gebiete, die in Ihrer Facharztausbildung vielleicht zu kurz gekommen sind.
  • Und vergessen Sie nicht: Sie haben Jahre im klinischen Alltag „überlebt“ und klinisch gearbeitet – dann werden Sie auch die Facharztprüfung gut überleben und bestehen! Darauf können Sie aufbauen und sich verlassen!

Viel Glück – wir sehen uns dann bei Ihrer Prüfung!

 

Ihr Christian Loewe