BRACCO

Virtuelle Koloskopie

Voraussetzung für eine erfolgreiche virtuelle Koloskopie ist eine ausreichende Entfaltung des Dickdarms. Bislang wurde für die Distension des Kolons Raumluft verwendet, welche über eine manuelle Pumpe insuffliert wurde. Diese Technik führt beim Patienten häufig zu Beschwerden, da der Druck im Darm nicht kontrolliert werden kann und Raumluft vom Darm vergleichsweise langsam resorbiert wird. Mittlerweile gibt es eindeutige Empfehlungen, CO2 anstatt Luft zu verwenden und dieses über ein automatisches System einzubringen.

Das aktuelle Konsensus Statement der Europäischen Gesellschaft für Gastrointestinale und Abdominelle Radiologie (ESGAR) zur Durchführung der virtuellen Koloskopie (2012) führt aus: „Die automatische Insufflation mit CO2 ist die Methode der Wahl, um die Distension des Kolons zu optimieren und die Untersuchung für den Patienten möglichst angenehm zu machen.“

Patientenkomfort und effektive Diagnostik ermöglicht der vollautomatische CO2 -Insufflator PROTOCO2L, vertrieben durch die Firma Bracco. Informationen zum Produkt bieten Ihnen die Produktbeschreibung oder Ihr Ansprechpartner bei Bracco Österreich GmbH.

Kontakt:
Bracco Österreich GmbH
e-mail: office@bracco.at
Tel: +43 1 489 34 95